Faszination Modellbau 2020 abgesagt!

Int. Modellbahn-Ausstellung, Faszination Modellbau und Echtdampf-Hallentreffen 2020 abgesagt!

Nun ist die Entscheidung gefallen: Nach intensiven und konstruktiven Gesprächen mit vielen Vertretern der Branche, ist die diesjährige 37. Int. Modellbahn-Ausstellung, die 19. Faszination Modellbau und das 12. Echtdampf-Hallentreffen, alle drei vom 30. Okt. bis 1. Nov. 2020 in Friedrichshafen, abgesagt.

Vernunft, Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein

Diese Entscheidung sei getragen von Vernunft und Verantwortungsbewusstsein, unterstreicht Bettina Schall: „Wir als Messeunternehmen sehen uns als Dienstleister unserer Aussteller und Besucher. Die gegenwärtigen Unsicherheiten bei Ausstellern und Besuchern, etwa hinsichtlich der möglichen Reisen und Entsendung von Mitarbeitern, gebieten es jetzt, pragmatisch und zuversichtlich in das Jahr 2021 zu schauen.“ Auch die nunmehr fortgeschrittene Zeit spricht für eine Absage.

Kooperationspartner und Besucher hatten lange auf konkrete Informationen gewartet, behördliche Vorgaben und Entscheidungsverzögerungen hatten allerdings zur Geduld gezwungen. Doch nun zählt der Blick nach vorn: „Aussteller und Besucher gleichermaßen sollen 2021 an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen. Deshalb gehen wir jetzt alle gemeinsam in die solide und gründliche Planung für das nächste Jahr“, so Bettina Schall. Die Entscheidung zur Absage der drei Veranstaltungen 2020 erfolgte nach intensiven und konstruktiven Gesprächen mit vielen Vertretern der Branche, und unterstreiche die Sorgfalt, den Weitblick und die Rücksicht auf die Belange der Aussteller und Besucher gleichermaßen. Das Engagement aller Beteiligten gilt nun der intensiven Vorbereitung des nächsten Messehighlights der Modellbahn- und Modellbaubranche in Friedrichshafen 2021 mit dem Ziel, sich fitzumachen für die Zukunft.

Die nächste Faszination Modellbau, Int. Modellbahn-Ausstellung und Echtdampf-Hallentreffen ist vom 05. bis 07. November 2021 geplant.


+++Update+++ Sperrung Modellfluggelände aufgehoben

Sperrung Modellfluggelände aufgehoben

Bereits in der vergangenen Woche hatten die Regierungschefs von 9 der 16 Bundesländer den Weg für unsere Vereine frei gemacht, ihre Modellflugplätze wieder zu öffnen. Nun haben die Spitzen von Bund und Ländern am 6. Mai 2020 – unter der Vorgabe einer strikten Einhaltung der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus – auch bundesweit die schrittweise Lockerung der Beschränkungen für Breiten- und Spitzensport beschlossen.

Dies beinhaltet eine Aufhebung der Sperrung von Sportstätten, zu denen auch unser Modellfluggelände zählt.

Mit Inkrafttreten der Corona-Schutzverordnung des Bundeslandes Baden-Württemberg am 11.05.2020 können wir unser Flugplatz wieder nutzen.

Insbesondere gilt hier für uns Modellflieger:

  1. Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens eineinhalb Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden
  2. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen wie Fußballfeldern, Golfplätzen oder Leichtathletikanlagen ist jeweils eine Trainings- und Übungsgruppe von maximal fünf Personen pro Trainingsfläche von 1000 qm zulässig
  3. Für jede Trainings- und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der in Absatz 2 genannten Regeln verantwortlich ist
  4. Die Namen aller Trainings- beziehungsweise Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person sind in jedem Einzelfall zu dokumentieren.

Die komplette Corona-Schutzverordnung findet Ihr am Ende dieses Beitrags.

Diese Lockerung der Covid19-Beschränkungen bedeutet jedoch nicht, dass von Beginn an ein Vereinsleben in gewohntem Umfang stattfinden darf. Die Nutzung der Sportstätte darf jeweils nur für Trainingszwecke erfolgen. Auch ein Wettkampfgeschehen und die Nutzung von Vereinsgastronomie und Versammlungsräumen bleibt bis auf Weiteres untersagt.

Die Auslegung der Auflagen für den Betrieb der Vereinsgelände in Corona-Zeiten obliegt dem jeweils zuständigen Kreisordnungsamt.

Bund und Länder haben die dauerhafte Aufhebung der Maßnahmen an eine Obergrenze von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen in Landkreisen und kreisfreien Städten gekoppelt. Bei Überschreiten dieser Grenze greift umgehend ein konsequentes Beschränkungskonzept.

Der DMFV hat für den Wiedereinstieg einen Handlungsleitfaden entwickelt, der die wichtigsten Hinweise zur Einhaltung von Hygienerichtlinien und Kontaktbeschränkungen bei der Nutzung der Vereinsanlage beinhaltet. Der DMFV orientiert sich hierbei am Positionspapier des Deutschen Olympischen Sportbundes und an den Beschlüssen der Sportministerkonferenz.

Wichtig ist jedoch der Hinweis, dass es sich hierbei nur um Empfehlungen des DMFV handelt. Eine Gewähr, dass diese den örtlichen Anforderungen der zuständigen Behörden entsprechen, kann seitens des Verbandes nicht gegeben werden.

DMFV HandlungsleitfadenCorona-Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten

+++Update+++ Messetermine 2020

Messetermine 2020

Hier findest Du alle interessanten Messen rund um Modellbau und Technik in 2020.

Read more


+++Update+++ Wichtige Information

15.03.2020

Liebe Kollegen,

eine Allgemeinverfügung seitens der Stadt Rottweil von Sonntag, den 15.03.2020 untersagt uns bis auf Weiteres die Nutzung unseres Modellflugplatzes. Konkret wurde unter §4 erläutert:

<<<<< Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen wie beispielsweise Sportplätze, Schwimmbäder, Schießanlagen, Fitnessstudios, Kartbahnen oder Kletterhallen und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.” >>>>>

Auf Nachfrage bei der Stadt Rottweil (Fachbereich 3 Kultur, Jugend und Sport) betrifft dies auch unseren Modellflugplatz. Die Nachricht sowie die komplette Allgemeinverfügung als PDF findet Ihr hier.

Wir informieren Euch, über was wir Euch informieren müssen.

 


13.03.2020

Liebe Kollegen,

laut aktueller Pressemitteilung sagt die Stadt Rottweil sämtliche Veranstaltungen bis 30. April 2020 ab und empfiehlt den Vereinen, die städtische Räumlichkeiten nutzen, darauf vorläufig zu verzichten. Dies teilte OB Ralf Broß bei einem Pressegespräch am heutigen Nachmittag mit. Dieser Handlungsempfehlung kommen wir als Verein selbstverständlich nach. Somit entfallen die letzten drei Termine zum Hallenfliegen am 15.03., 22.03. und 29.03.2020 in der ABG-Sporthalle ersatzlos. Aktivitäten auf dem Vereinsfluggelände sind davon nicht betroffen. Bei zu erwartenden schönem Wetter kann dieses – bis auf Weiteres – regulär genutzt werden.

Die Vorstandschaft
Modellflieger Rottweil e.V.


„Tag des Modellflugs“ am 07. Juni 2020

„Tag des Modellflugs“ am 07. Juni 2020

Am 07. Juni 2020 ist Tag des Modellflugs. Bereits im vergangenen feierten Modellflugsportler überall in Deutschland erstmals den Tag des Modellflugs. Auch 2020 sind Vereine, Familien und auch Einzelpersonen aufgefordert, die Begeisterung für ihr Hobby durch Aktionen mit anderen zu Teilen.

#einfachmachen
Modellflug bietet für jeden etwas. Egal ob jung oder alt, egal ob das Modell selbst konstruiert, selbst gebaut oder gekauft ist. Spaß macht es auf jeden Fall. Und das sollte man anderen einfach mal zeigen.

#wirgewinnt
Dein bester Kumpel oder deine beste Freundin kennt Dein Hobby nicht? Nimm ihn oder sie doch einfach mal mit auf den Flugplatz und teile somit die Faszination Modellflug.

 


Terminkorrektur Hallenfliegen

Die ABG-Halle ist am Sonntag, 09.02. anderweitig belegt. Hallenfliegen findet an besagtem Wochenende bereits am Samstag, 08.02. statt. Uhrzeit unverändert.

Belegungsplan der ABG-Sporthalle Saison 2019/2020


DMFV stellt Antrag beim BMVI

Der Deutsche Modellflieger Verband (DMFV) hat beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Antrag auf Erteilung einer Betriebsgenehmigung eingereicht. Nötig wird diese aufgrund einer neuen EU-weiten Regelung. Der DMFV will seinen Mitgliedern dadurch ermöglichen, den Modellflug auch künftig im Rahmen der derzeit in Deutschland geltenden Vorschriften zu betreiben. Die neue EU-Vorgabe sieht hierfür eine Freistellung des „Modellflugbetriebs im Rahmen von Vereinen und Verbänden“ vor, wenn die nationalen Behörden eine entsprechende Genehmigung erteilen.

Zur Erteilung einer Betriebsgenehmigung sieht das neue EU-Recht keine gesonderten Anforderungen oder Einschränkungen für das Fliegen von Flugmodellen vor. Das bedeutet, dass das BMVI beschließen kann, den derzeitigen Rechtsrahmen beizubehalten. Mit den bekannten Einschränkungen wie zum Beispiel dem Kenntnisnachweis für das Fliegen von Modellen über 2 Kilogramm und über 100 Meter Höhe oder der Versicherungspflicht. Genau darauf wird auch der DMFV hinwirken. Schließlich bietet das aktuelle bundesdeutsche Recht ein stabiles Fundament für den weitestgehend ungehinderten Betrieb von Flugmodellen und wird sowohl von den Landesluftfahrt- als auch von Naturschutzbehörden gleichermaßen anerkannt. „Aus rechtlicher Sicht gibt es keinerlei Bedarf an neuen Gesetzen und standardisierten Modellflugregeln“, so DMFV-Justiziar Carl Sonnenschein. „Die langjährige Praxis zeigt, dass die bestehenden Regelungen einerseits größtmögliche Spielräume für Modellflieger bieten, andererseits den staatlichen Anforderungen an Sicherheit und Umweltschutz in erforderlichem Maße Rechnung tragen“, so Sonnenschein weiter. Auch das BMVI signalisierte in Gesprächen mit der Verbandspitze, dass es sich eine Betriebsgenehmigung auf Grundlage der geltenden Gesetzeslage und der erprobten und bewährten Zusammenarbeit des DMFV mit den Landesluftfahrtbehörden gut vorstellen kann.

Das neue EU-Recht tritt im Juli 2020 in Kraft. Es gibt aber eine Übergangsfrist bis Mitte 2022. Der DMFV will mit dem Antrag frühestmögliche Planungs- und Rechtssicherheit für seine Mitglieder herstellen.


"Tag des Modellflugs" am 08. Juni 2019

Am 08.06.2019 ist bei den Modellflieger Rottweil „Tag des Modellflugs“

Geteilte Freude ist doppelte Freude. Daher beteiligt sich der Modellflieger Rottweil e.V. an der bundesweiten Aktion Tag des Modellflugs. So wie tausende andere Piloten und Vereine, wie Hersteller und Fachhändler in ganz Deutschland sind Interessierte aller Altersklassen dazu eingeladen, am 08.06.2019 in Rottweil beim Tag des Modellflugs teilzunehmen – und sich vielleicht sogar den Traum vom Fliegen zu erfüllen.

Am Samstagnachmittag auf dem Flugplatz stehen und zum ersten Mal das neue Modell in die Luft bringen. Für zehntausende Modellflugpiloten ist das immer wieder aufs Neue einer der schönsten Momente ihres Hobby-Lebens. Momente, die man einfach mit so vielen Menschen wie möglich teilen möchte. „Jeder kann mitmachen“, so lautet daher auch die Devise des Tags des Modellflugs, einer bundesweiten Aktion auf Initiative des Deutschen Modellflieger Verbands. Auch die Mitglieder des Modellflieger Rottweil e.V. wollen daher Freunden, Bekannten und anderen Interessierten die Faszination ihrer vielfältigen Freizeitbeschäftigung näher bringen.

Doch der Modellflug ist nicht nur eine tolle Möglichkeit, Spaß und Lehrreiches zu verbinden. Er vermittelt auch ein grenzenloses Gefühl der Freiheit, der Traum vom Fliegen wird im Modellmaßstab realisiert. Dass dazu bereits einfache Mittel ausreichen können und wie der Einstieg in das faszinierende Hobby gelingen kann, das vermitteln die Mitglieder des Modellflieger Rottweil e.V. am 08.06.2019 beim Tag des Modellflugs. Ihr Ziel: Zusammen den Modellflug feiern und andere Menschen dafür begeistern. Denn geteilte Freude ist schließlich doppelte Freude.

#tdm im Netz
www.tag-des-modellflugs.de
www.instagram.com/tagdesmodellflugs/
www.facebook.com/tagdesmodellflugs
www.twitter.com/tdmodellflugs

Der Modellflug ist ein in Deutschland traditionell tief verwurzeltes Hobby. Viele heutige Verkehrspiloten, Luft- und Raumfahrtingenieure oder hoch spezialisierte Fluggerätemechaniker haben so in Kindertagen über den Modellflug ihre Leidenschaft für die Fliegerei entdeckt. Der Deutsche Modellflieger Verband (DMFV) ist mit mehr als 90.000 Mitgliedern der europaweit größte Verband für Modellflugsportler. Sein Ziel ist die Wahrung, Pflege und Weiterentwicklung des Modellflugsports, insbesondere durch die Förderung und Unterstützung der Vereins- und Jugendarbeit. Mit dem „Tag des Modellflugs“ soll die beeindruckende Vielfalt der facettenreichen Freizeitbeschäftigung wieder stärker in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt werden.


Intermodellbau in Dortmund 2019

Die Intermodellbau lockte von Donnerstag bis Sonntag (4. bis 7.4.2019) insgesamt 77.000 Besucher in die Messe Dortmund. Sie trafen auf 500 internationale Aussteller aus 18 Nationen.„Die Intermodellbau bietet Besuchern wie Ausstellern eine ideale und fokussierte Plattform zum Kontakt mit einer internationalen Modellbau-Community", sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. Die Besucher der Intermodellbau lassen sich offenbar selbst von langen Anfahrtswegen nicht von einem Messebesuch abhalten. Laut der Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut waren nahezu sämtliche deutsche Bundesländer auf der Messe vertreten. Neben Nordrhein-Westfalen kamen starke Besuchergruppen unter anderem aus Niedersachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie Baden-Württemberg und Bayern. Rund 10 Prozent der Besucher reisten sogar aus dem Ausland an. Sie kamen etwa aus Dänemark, Frankreich und den Benelux-Staaten. Im kommenden Jahr findet die Messe vom 23. bis 26. April statt.


DMFV Kenntnisnachweis

DMFV Kenntnisnachweis

Ab dem 01. Oktober 2017 ist gemäß der Luftverkehrsordnung (LuftVO) in bestimmten Fällen ein Kenntnisnachweis vorgeschrieben, um ein Flugmodell in gewohntem Maße fliegen zu dürfen. Mit einem selbst erklärenden Online-Tool bietet der Deutsche Modellflieger Verband allen Modellfliegern die Möglichkeit, den Kenntnisnachweis mit wenigen Mausklicks zu erwerben: schnell, sicher, sorgenfrei.

Zum Kenntnisnachweis